GEBECON®-Filznadel 

Meistert hohe Anforderungen an Flexibilität und Bruchbelastung

Gleichmäßige Verdichtung bei reduzierter Bruchgefahr und kontrollierten Verzügen, auch bei extrem hohen Produktionsgeschwindigkeiten: GEBECON®-Filnadeln von Groz-Beckert bieten überzeugende anwendungstechnische Eigenschaften.

GEBECON®-Filznadeln zeichnen sich durch höhere Stabilität gegenüber herkömmlichen Standard-Filznadeln aus – bei guter Nadelelastizität. Durch die ökonomische Umsetzung einer Groz-Beckert Filznadel mit zwischenreduziertem Arbeitsteil wurde die Voraussetzung für eine breite Angebotspalette im Grob- und Feingauge-Bereich geschaffen.


Gegenüber Standard-Filznadeln stehen die GEBECON®-Filznadeln für vielfältige Vorteile:


  • Gleichmäßiges Bruchbiegeverhalten bei hoher Flexibilität
  • Minimierte Gefahr von Nadelbruch durch Kompensation von Überlastungsspitzen auf Basis eines idealen dynamischen Verhaltens
  • Verbessertes Anschmutzverhalten bei der Abfallfaser-Vernadelung – von Filznadeln, Nadelbrett, Grund- und Abstreiferplatte
  • Optimierte Spitzen- und Arbeitsteilgestaltung
  • Höhere Auslenkung beim Belastungstest gegenüber bisherigen konischen Nadellösungen

Kunstleder-Anwendung

Basismaterial Kunstleder

Typische Anwendungsbereiche

Groz-Beckert GEBECON®-Filznadeln eignen sich insbesondere für folgende Anwendungen:

  • Syntheseleder-Herstellung
  • Vernadelung von Hochfestfasern, wie z. B. Aramide mit hohem Elastizitätsmodul
  • High-Speed und Abfallvernadelung mit verbessertem, homogen vertikalen Fasertransport

Sie möchten mehr über GEBECON®-Filznadeln von Groz-Beckert erfahren? Lesen Sie dazu die Produktbroschüre unter "Weiterführende Informationen".