Langstapelfaserspinnerei

In der Langstapelfaserspinnerei werden Faserlängen von über 60mm verarbeitet. Lange Fasern und insbesondere feine Wollfasern sind empfindlich und können bei unsachgemäßer Behandlung geschädigt und eingekürzt werden. Ein wichtiges Augenmerk beim Kardieren liegt deshalb auf der schonenden Faserbehandlung zur Erhaltung der Faserlänge.

In der Regel werden Krempelsätze mit 2-4 Hauptwalzen (Tamboure) verwendet. Die Tamboure arbeiten mit Arbeiter- und Wender-Paaren zusammen, die eine gute Durchmischung und Kardierung der Faserrohstoffe bewirken. Die SiroLock®-Abnehmer- und Arbeitergarnitur wurde ursprünglich für die Langstapelfaserpinnerei zur Schonung der Fasern beim Kardieren und Erhaltung der Faserlänge entwickelt.

Die Langstapelfaserspinnerei beinhaltet die Streichgarn-, Kammgarn- und Halbkammgarnspinnerei. Hierbei ist Wolle der am häufigsten eingesetzte Rohstoff, wobei auch lange Synthetikfasern, Kaschmir und andere Naturfasern zum Einsatz kommen. Hierbei kommen sowohl Ganzstahlgarnituren als auch flexible Garnituren zur Anwendung.

Groz-Beckert bietet zusätzlich spezielles Zubehör für Reinigungs-, Beurteilungs- und Einstellarbeiten.

Das Produktportfolio reicht von Einstell- und Kardendeckellehren über Entgrat- und Abziehsteine bis hin zu Putzkraten und Messingbürsten.

Kennen Sie bereits unseren Newsletter?

Der Groz-Beckert Newsletter hält Sie stets auf dem Laufenden zu den neuesten Entwicklungen aus der textilen Welt. Sie wollen mehr erfahren? Melden Sie sich am besten gleich an.

zum Newsletter