Mein Weg führte mich von Nordrhein-Westfalen im Jahr 2017 zu Groz-Beckert auf die Alb. Nach nur zwei Jahren blicke ich auf unzählige spannende Serviceeinsätze bei Kunden im In- und Ausland zurück. Neben allgemeinen Aufgaben im Kundenservice gefällt mir an meiner Tätigkeit besonders die Inbetriebnahmen von unseren Maschinen beim Kunden.


Einerseits bin ich für die Installation der Maschine zuständig, andererseits mache ich die Kunden direkt vor Ort mit der Technik vertraut. Klar – bei meinem Job bin ich viel auf Achse und oftmals alleine unterwegs. Aber durch die enge und gute Zusammenarbeit mit meinem Team ist es immer schön, Kunden bei ihren Problemen schnell helfen zu können.

Wenn ich dann zwischendurch vor Ort in Albstadt bin, nutze ich gerne nach meinem Feierabend das Fitnessstudio von Groz-Beckert oder genieße die kurvigen Straßen auf der Alb beim Motorradfahren. Das Schwabenland und Groz-Beckert ist für mich zu einer neuen Heimat geworden. Und auch wenn für mich der schwäbische Dialekt meiner Kollegen manchmal noch ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, fühle ich mich hier sehr wohl. Aber ein „Weckle“ ist und bleibt für mich ein Brötchen!