Neuigkeiten zu den Carding Produkten

Erstmals auf der ITMA in Barcelona präsentiert, erfahren Sie im Folgenden alle wichtigen Neuigkeiten über die Carding Produkte –deren Vorteile, Anwendungen und Produktspezifikationen.

Von der Groz-Beckert InLine Garniturenserie und der SiroLock® plus Arbeiter- und Abnehmergarnitur für die Vliesstoffindustrie bis hin zu den neuen und weiterentwickelten Tambour- und Abnehmergarnituren sowie Fest- und Wanderdeckeln für die Spinnereiindustrie – die Neuheiten sind zahlreich.

Groz-Beckert InLine Garniturenserie

InLine steht für die von Groz-Beckert gewohnten Standards – angefangen bei der Bedarfsermittlung des Kunden über das Commitment gegenüber der Umwelt bis hin zum Groz-Beckert Qualitätsverständnis.

Dank eines neuen und patentierten Fertigungsverfahrens hat Groz-Beckert eine neue Serie von Ganzstahlgarnituren entwickelt, die dem Kunden eine verbesserte Prozesssicherheit und damit eine höhere Anlagenverfügbarkeit bietet. Gleichzeitig entspricht das neue Fertigungsverfahren den Unternehmensprinzipien, umwelt- und ressourcenschonend zu produzieren.

Die Groz-Beckert InLine-Garnituren zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  1. Kontrollierte und sehr präzise Härtung der Garniturzähne
  2. Gänzlich zunderfreie Ganzstahlgarnituren ohne Grat – dank patentiertem Herstellungsverfahren
  3. Reduzierung der Fußhöhe von verketteten Ganzstahlgarnituren auf 1,3 mm bei gleichbleibenden physikalischen Eigenschaften der Garnitur

Daraus ergeben sich folgende Kundenvorteile:

  1. Höhere Lebensdauer der Ganzstahlgarnituren: Die höhere Festigkeit der Garniturzähne verringert die Gefahr von Verbiegungen der Garnitur und die damit verbundene Notwendigkeit eines vorzeitigen Wechsels.
  2. Gleichbleibende Kardierung und hohe Vliesqualität: Die prozesssichere Härtung der Zähne resultiert in einer gleichmäßigeren Abnutzung der Garnitur.
  3. Deutlich reduzierte Einlaufphase der Garnitur: Die Garnitur ohne Grat ist äußerst faserfreundlich und ändert ihren Charakter durch die zunderfreie Oberfläche in der Einlaufphase nicht. Diese kann bei herkömmlichen Garnituren bis zu mehreren Wochen dauern.
  4. Kürzere Stillstandszeiten der Anlage: Je geringer die Fußhöhe, desto sicherer ist der Aufziehprozess.

Weitere Informationen zu den Groz-Beckert InLine-Garnituren bis hin zur neuen Bezeichnung, erhalten Sie hier.

SiroLock® plus

Als Nachfolgetype der bewährten SiroLock®-Garnitur basiert die SiroLock® plus-Arbeiter- und Abnehmergarnitur einerseits auf Kundenerfahrungen und andererseits auf dem neuen, patentierten Fertigungsverfahren der Groz-Beckert InLine-Garniturenserie.

Das umfassende und anwendungsorientierte Portfolio der SiroLock® plus-Garnituren entspricht der Charakteristik der Groz-Beckert InLine-Garnituren: eine reduzierte Fußhöhe der verketteten Garnituren mit gänzlich zunderfreier Oberfläche sowie insbesondere eine höhere Festigkeit der filigranen Garniturzähne. Die besondere Zahngeometrie bewirkt eine schonende und effektivere Faseraufnahme, -kontrolle und -abgabe – selbst bei höchsten Durchsatzleistungen.

Das geschützte Groz-Beckert Fertigungsverfahren ermöglicht die Herstellung sehr feiner widerstandsfähiger Garniturgeometrien. Das Ergebnis ist eine optimale SiroLock® plus-Produktfamilie, die ausgefeilte Spezifikationen für jede Kundenanwendung ermöglicht.

Erfahren Sie hier mehr über die SiroLock® plus-Arbeiter- und Abnehmergarnitur sowie das aktuelle Portfolio.

Neue Tambourgarnitur mit Sondergeometrie

Die weiterentwickelte Tambourgarnitur mit Sondergeometrie überzeugt durch ihren Selbstschärfungseffekt, der sich signifikant positiv auf den Wartungsaufwand auswirkt. Zudem besticht die Tambourgarnitur durch eine bessere Nissenreduzierung und Schmutzausscheidung. Sie eignet sich damit besonders für qualitätsorientierte Baumwollspinnereien, die feine Garne herstellen.

Die Tambourgarnitur C20-40-95U-CMF wird erstmals am Groz-Beckert Messestand auf der ITMA in Barcelona, Spanien, vorgestellt und erläutert.

Tambourgarnitur C20-40-95U-CMF

Wanderdeckel TV56

Die neue Wanderdeckelgarnitur mit neuem Setzbild und 560 Spitzen pro Quadratzoll ist besonders reinigungsfreundlich. Sie zeichnet sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit aus und steigert dadurch das Produktionsleistungspotenzial der Karde bei gleichzeitig hoher Lebensdauer des Wanderdeckels. Der Wanderdeckel TV56 ist besonders für Baumwollanwendungen und deren Mischungen mit Garnfeinheiten zwischen Ne20 und Ne40 geeignet.

Wanderdeckel TV56

Neue Festdeckelserie

Die neue Festdeckelserie mit innovativer Zahngeometrie und einer neuen Zahnverteilung sorgt für eine kontrollierte Öffnung der Faserflocken in der Karde. Zudem beinhaltet die neue Festdeckelserie eine widerstandsfähigere Oberfläche, die vor Beschädigungen durch unsachgemäße Behandlung schützt.

Die kontrollierte Faseröffnung sorgt für eine Entlastung der Wanderdeckel und wirkt sich so positiv auf die Lebensdauer derselben aus.

Erstmals am Groz-Beckert Messestand auf der ITMA in Barcelona,Spanien, vorgestellt werden die Festdeckel-Typen ST270 und ST550.

Festdeckel ST270 und ST550

Abnehmergarnitur D40-30-31ES CBF

Die patentierte Zahnform der Abnehmergarnitur D40-30-31ES CBF ermöglicht eine deutlich höhere Faserübertragung und eine bessere Faserkontrolle. Dadurch sind höhere Leistungen möglich, insbesondere bei mattierten Fasern. Die besondere Oberflächenbehandlung CBF (Clean Bright Finish) sorgt zudem für einen hohen Nutzeffekt der Karde aufgrund des reduzierten Reinigungsaufwands.

Abnehmergarnitur D40-30-31ES CBF

Kennen Sie bereits unseren Newsletter?

Der Groz-Beckert Newsletter hält Sie stets auf dem Laufenden zu den neuesten Entwicklungen aus der textilen Welt. Sie wollen mehr erfahren? Melden Sie sich am besten gleich an.

zum Newsletter