Bekleidungsindustrie

Nähte müssen halten – vor allem bei der Bekleidung. Das galt bereits, als Kleidung nur dem Schutz diente, und gilt noch in der heutigen Zeit, in der Modetrends und Funktionalität eine viel größere Rolle spielen.

Dies bringt auch neue Aufgaben für die Nähte mit sich: Sie müssen nicht nur zusätzlich ästhetischen Anforderungen genügen, es werden auch immer mehr unterschiedliche Materialien verarbeitet – darunter auch sehr feine und empfindliche. „Wearable technologies“, also in Kleidung und Accessoires integrierte Computertechnologie, ist dabei nur ein weiteres Schlagwort für die steigenden vielseitigen Anforderungen.

Diese Bedingungen erfordern viele verschiedene Nadeln, die das Material schonend und anwendungsgerecht verarbeiten. Groz-Beckert bietet für jede Naht die passende Nähmaschinennadel an. Ob für Standardanwendungen oder für spezielle Anforderungen: Mit der bewährten Qualität und mit innovativen Lösungen von Groz-Beckert wird auch Ihr Bekleidungsstück perfekt.

Globalisierung

Während der letzten Jahrzehnte erlebte die Textilindustrie einen großen Wandel. Aufgrund der gestiegenen Lohnkosten in den westlichen Ländern verlagerte sich ein Großteil der Produktion in andere Teile der Welt.

Preisdruck

Einen Großteil des Preisdrucks übt der Kunde aus, der nicht gewillt oder auch nicht in der Lage ist, viel Geld für Bekleidung auszugeben.

Einhaltung von Vorschriften

Bekleidung wird meist in Lohnarbeit hergestellt. Dabei machen die Markeninhaber und Einkaufshäuser unterschiedliche Vorschriften an die nähenden Betriebe.

Modetrends

Modetrends ändern sich ständig und immer häufiger. Stichwort: Fast Fashion.

Verstärkt wird diese Herausforderung durch die antizyklische Produktion von Bekleidung. Die Bekleidungshersteller müssen in der Lage sein, schnell auf neue und sich ändernde Trends zu reagieren.

Anwendungsprobleme

Neben den Herausforderungen, die sich aus den Rahmenbedingungen ergeben, kann es bei der Konfektion von Bekleidung auch zu unterschiedlichen Anwendungsproblemen kommen.

Loop Control®

Die innovative Nadelgeometrie

Eine perfekt ausgebildete Schlinge ist die Basis für fehlerfreie und qualitativ hochwertige Nähte. Die Geometrie der verwendeten Nähmaschinennadel hat hierauf entscheidenden Einfluss.

GEBEDUR®

Die Titannitrid-Beschichtung

Anspruchsvolle Nähprozesse, wie zum Beispiel das Vernähen von harten Materialien oder Materialkombinationen, führen oft zu einem vorzeitigen Verschleiß der Nähmaschinennadel.

Die Sonderanwendungsnadeln SAN® 10 und SAN® 10 XS

Für bestechende Perfektion bei feinsten Maschen- und Webwaren

Bekleidung aus feinen und feinsten Materialien liegt derzeit stark im Trend. Besonders bei Unterwäsche und Sportbekleidung stehen neben Eleganz und Ästhetik vor allem Verträglichkeit und Tragekomfort an erster Stelle.

Die Sonderanwendungsnadel SAN® 6

Für Nähanwendungen in der Produktion von Jeanskleidung

Bei der Verarbeitung von Denim oder anderen harten Materialien kann es zu verschiedenen Problemen kommen. Vor allem die hohe Einstichkraft und die damit verbundene starke Nadelauslenkung führen oft zu Nadelbruch.

Die MR-Nadel

Für automatische Nähprozesse mit multidirektionaler Funktion

In der nähenden Industrie kommen immer häufiger Nähautomaten zum Einsatz. Dabei kann es vor allem beim Wechsel der Nahtrichtung zu einer instabilen Schlingenbildung kommen.

Weitere Produkte

Von Blindstichnadeln bis Verdrängungsspitzen

Die bewährte Groz-Beckert Qualität ist natürlich nicht nur bei Sonderanwendungsnadeln zu finden. Mit über 5.000 verschiedenen Produkttypen ist für jede Anwendung die passende Nadel dabei.

Kennen Sie bereits unseren Newsletter?

Der Groz-Beckert Newsletter hält Sie stets auf dem Laufenden zu den neuesten Entwicklungen aus der textilen Welt. Sie wollen mehr erfahren? Melden Sie sich am besten gleich an.

zum Newsletter