Leder und technische Textilien

Schon seit vielen tausend Jahren wird Tierhaut zu Leder verarbeitet. Anfangs wurde es als Bekleidung und im Wohnbereich genutzt, um vor Kälte und anderen äußeren Einflüssen zu schützen. Heute wird der größte Teil des weltweit hergestellten Leders für die Produktion von Schuhen verwendet; aber auch in der Automobil- und Möbelindustrie findet das strapazierfähige Material seinen Einsatz.

Die Verarbeitung technischer Textilien – also aller textilbasierten Produkte, die in erster Linie aufgrund ihrer technischen und funktionalen Eigenschaften und nicht zu ästhetischen oder dekorativen Zwecken produziert werden – spielt erst seit wenigen Jahrzehnten eine Rolle in der Welt der Textilien. Die besonderen Anforderungen dieser Branche, wie das Vernähen von speziellen Materialien oder Materialkombinationen, stellen ebenfalls höchste Ansprüche an die Produktion.

Nähmaschinennadeln von Groz-Beckert bieten viele Vorteile für die Verarbeitung von Leder und technischen Textilien. Verschiedene Schneid- und Verdrängungsspitzen, bedarfsgerecht konzipierte Sonderanwendungsnadeln sowie innovative Herstellungsmethoden führen zu höchster Funktionssicherheit und einem einwandfreien Nähergebnis.

Nähte an einem Autositz

Lederverarbeitung

Schon seit vielen Jahren wird Leder als Rohstoff für verschiedenste Produkte genutzt. Heutzutage werden daraus Lederwaren wie Bekleidung und Schuhe, aber auch Möbel oder Innenausstattungen für Fahrzeuge, hergestellt.

Technische Textilien

Zu den technischen Textilien gehören alle textilbasierten Produkte, die in erster Linie aufgrund ihrer technischen und funktionalen Eigenschaften und nicht nur zu ästhetischen oder dekorativen Zwecken hergestellt werden.

Hoher Qualitätsanspruch

Sowohl bei Produkten aus Leder als auch bei Produkten im Bereich der technischen Textilien stehen die Qualität und oft auch die Sicherheit der Produkte im Vordergrund.

Loop Control®

Die innovative Nadelgeometrie

Eine perfekt ausgebildete Schlinge ist die Basis für fehlerfreie und qualitativ hochwertige Nähte. Die Geometrie der verwendeten Nähmaschinennadel hat hierauf entscheidenden Einfluss.

GEBEDUR®

Die Titannitrid-Beschichtung

Anspruchsvolle Nähprozesse, wie zum Beispiel das Vernähen von harten Materialien oder Materialkombinationen, führen oft zu einem vorzeitigen Verschleiß der Nähmaschinennadel.

Die Sonderanwendungsnadeln SAN® 5.2

Für die Verarbeitung von technischen Textilien

Oft werden bei der Verarbeitung von technischen Textilien extrem harte Materialien oder Materialkombinationen verwendet. Dabei ist der Einstichwiderstand sehr hoch, was zu verschiedenen Problemen führen kann.

Die Sonderanwendungsnadel SAN® 12

Für perfekte 2-Nadel-Dekorationsnähte

Unterschiedliche und ungleichmäßige Nähte zählen zu den bekannten Problemen, die auf 2-Nadel-Maschinen auftreten können.

Schneidspitzen

Für die Erstellung verschiedener Nahtbilder auf Leder

Aufgrund des Strukturaufbaus von Leder ergibt sich bei dessen Vernähen mit einer Verdrängungsspitze – je nach Nahtrichtung – ein unterschiedliches Nahterscheinungsbild.

Kennen Sie bereits unseren Newsletter?

Der Groz-Beckert Newsletter hält Sie stets auf dem Laufenden zu den neuesten Entwicklungen aus der textilen Welt. Sie wollen mehr erfahren? Melden Sie sich am besten gleich an.

zum Newsletter