Magazine Dezember 2016

Die textile Welt im Blick: Von ITMA-Rückblick bis Industrie 4.0

Chinesische Expertendelegation von Qingdao Hongda

zu Besuch bei Groz-Beckert

Um seine Geschäftspartner näher kennenzulernen, besuchte der chinesische Maschinenbauer Qingdao Hongda eine Reihe europäischer Unternehmen, so auch den Stammsitz der Groz-Beckert KG in Albstadt.

Die Produktgruppe Carding freute sich kürzlich darüber, die sechsköpfige Delegation des chinesischen Maschinenbauers Qingdao Hongda am Stammsitz in Albstadt begrüßen zu dürfen. Das Tochterunternehmen der Jingwei Textile Machinery Co. Ltd., die wiederum zur China Hi-Tech Group Corporation gehört, beschäftigt derzeit über 800 Mitarbeiter.

Nach einer kurzen Firmenvorstellung des Groz-Beckert Konzerns lag der Fokus des Besuchs auf dem Qualitätsmanagement und der Produktentwicklung im Hause Groz-Beckert. Darüber hinaus konnten die Besucher Eindrücke der Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen für Groz-Beckert Mitarbeiter sammeln.

Informationsaustausch zwischen Qingdao Hongda und Groz-Beckert

Das Unternehmen Qingdao Hongda

Die Firma Qingdao Hongda Textile Machinery Co. Ltd. wurde 1920 unter dem Namen Qingdao Huachang Iron Works gegründet. Das Unternehmen ist im Spinnereimaschinenbau tätig und stellt hierbei Putzereimaschinen und Karden her. Vollautomatische Spulmaschinen für die Spinnerei-Industrie ergänzen das Produktportfolio. Für China zählt das Unternehmen zu den bekanntesten und größten des Landes und für Groz-Beckert Carding zu einem wichtigen Kooperationspartner.

Im Rahmen des Besuchs stellte Groz-Beckert auch sein auf vier Bausteinen – Qualität, Umwelt, Energie und Arbeitsschutz bzw. Arbeitssicherheit – basierendes, integriertes Managementsystem sowie das Technologie- und Entwicklungszentrum vor, das speziell für Kooperationen mit Kunden gegründet wurde. Letzteres beheimatet auch die Groz-Beckert Academy, welche ein umfangreiches Schulungsprogramm sowohl für interne Mitarbeiter als auch für externe Geschäftspartner und Kunden anbietet. Mehr Informationen zur Groz-Beckert Academy können Sie unserer Homepage entnehmen.

Chinesische Expertendelegation bei Groz-Beckert

Grundstein für Zusammenarbeit gelegt

Innovative Produktentwicklungen durch Informationsaustausch: Darauf soll der Fokus der zukünftigen Kooperation mit dem chinesischen Maschinenbauer im Spinnerei-Sektor liegen.

Hierbei setzt Groz-Beckert auf bestehende Technologien und Prozesse, die in Kombination mit dem Know-how des Kunden die bisherige Zusammenarbeit erweitern und damit Neuentwicklungen vorantreiben sollen.