Magazine September 2012

Aktuelle Informationen aus der textilen Welt

Der Hintergrund: innovatives Garn, intelligente Kooperat

Die Lenzing Plastics GmbH ist ein Tochterunternehmen der Lenzing AG, Österreich, und einer der weltweit führenden Hersteller von Produkten aus Polyolefinen und Fluorpolymeren. Die Sparte PTFE (Polytetrafluorethylen) der Lenzing Plastics GmbH entwickelte für spezifische, technische Anwendungen einen mit PTFE ummantelten Draht. Um neue Anwendungsfelder für dieses Garn zu finden, wurde mit dem Studiengang Mode der Hochschule Pforzheim ein Studentenwettbewerb ausgeschrieben. Acht hoch motivierte Studentinnen nahmen daran teil.

Die Aufgabe: neue Anwendungsfelder, greifbarer Nutzen

Formstabilität und Festigkeit auf der einen Seite. Beständigkeit gegenüber Chemikalien, UV und Temperatur sowie niedrigste Reibung und saubere Oberflächen auf der anderen Seite. Das von Lenzing Plastics entwickelte „Lenzing PROFILEN© PPW" Garn vereint die Eigenschaften eines Drahts mit denen eines PTFE-Garns.

Unter der Leitung von Frau Kerstin Nägler-Bothner, der Dozentin für Strickkonzeption, und Studiengangsleiter Herrn Prof. Johann Stockhammer stellte sich an die acht teilnehmenden Studentinnen nun eine komplexe Aufgabe. Es galt, neue Anwendungen zu finden, in denen die genannten Eigenschaften zum Tragen kommen. Vor allem technische Textilien standen im Fokus, weshalb sich die Anwendungen nicht speziell auf Mode beziehen sollten.

In Zusammenarbeit mit ihrer Dozentin entwickelten die Studentinnen Konzepte, die allesamt auf Gestricken basieren. Hier kam nun das Technologie- und Entwicklungszentrum (TEZ) ins Spiel. Zur Umsetzung der Konzepte stellte Groz-Beckert das Strick-Technikum im TEZ zur Verfügung – und den Studentinnen erfahrene Strickfachleute. In Zweier- und Dreiergruppen nutzen die Studentinnen diese Chance engagiert. So verbrachten sie im TEZ einen spannenden und arbeitsreichen Tag mit fachlichen Diskussionen, praxisnahen Fragestellungen und neuen Einblicken in die Textilindustrie.

Das Ergebnis: acht Konzepte, alle profitieren

Die Studentinnen verfolgten die verschiedensten Ansätze:

  1. Frau Maria Fernandes dos Santos entwickelte ein Cape, das wie eine schützende Hülle wirkt.
  2. Frau Damaris Moos erstellte eine vielfältig verwendbare Strandmatte.
  3. Frau Stefanie Stohwassers produzierte einen Blumentopf aus „Lenzing PROFILEN© PPW".
  4. Frau Alexia Stohler ließ sich vom Trend „City-Gardening" inspirieren und entwickelte eine tragbare „Rasen- oder Blumenmatte”.
  5. Frau Heike Hilpert steuerte ein Origami-Faltzelt bei.
  6. Frau Verena Lehner modellierte ein Gestrick in Plisseeform auf Basis von „Lenzing PROFILEN© PPW", das auf großes Interesse hinsichtlich architektonischer Anwendungen stieß.
  7. Frau Selina Friedmann erdachte ein globales Floß-Konzept, das als Marketing-Impuls positive Resonanz erzielte.
  8. Frau Konstanze Blickle überzeugte die Jury bei Lenzing mit einem illuminierten Hängesessel und wurde als Gewinnerin des Wettbewerbs ausgezeichnet.

Positives Fazit

Im Rahmen einer Werkschau an der Hochschule Pforzheim wurden die Exponate am 13. und 14. Juli einem breiten Publikum präsentiert und fanden großen Anklang. Der Wettbewerb hat bewiesen, wie Innovationen aus der Industrie und die unverbrauchte Kreativität junger Nachwuchskräfte hervorragende Verbindungen eingehen können. Groz-Beckert ist stolz, das Projekt durch Bereitstellung von Know-how, Maschinen und Equipment unterstützt zu haben.

Das sagen die Projektbeteiligten zum Wettbewerb:

Frau Kerstin Nägler-Bothner: „Die Maschinenausstattung im TEZ hat uns beeindruckt. Ohne die Unterstützung durch Groz-Beckert wäre die Umsetzung der Konzepte in dieser Form nicht möglich gewesen. Vielen Dank!"

Herr Prof. Johann Stockhammer: „Es war sehr interessant, einen direkten Einblick in die Industrie und in neue Denkanstöße zu bekommen. Besonders beeindruckt waren wir vom Qualitätsbewusstsein bei Groz-Beckert."

Frau Stefanie Stohwassers im Namen aller Teilnehmerinnen: „Das Projekt war auf jeden Fall eine sehr interessante und spannende Erfahrung. Wir würden uns jederzeit wieder für so ein Projekt einschreiben."

Herr Volker Biladt, Marketing & Sales Director Lenzing PROFILEN© PPW: „Dass unser neues Garn enorme Potenziale bietet, war uns natürlich bewusst. Die Vielfalt der erstklassigen Anwendungsideen und deren Umsetzung hat uns dennoch überrascht. Wir sind mit dem Projekt mehr als zufrieden."

Das TEZ und Sie

Wissenstransfer und Schulung, Dienstleistungen und Versuche, Co-Development und Co-Innovation: Das TEZ hat viel zu bieten! Auch Sie möchten im Technologie- und Entwicklungszentrum gemeinsam mit Groz-Beckert die textile Zukunft gestalten? Dann freuen sich die TEZ-Experten auf Ihre Kontaktaufnahme.

Das Technologie- und Entwicklungszentrum (TEZ)

Im TEZ gestaltet Groz-Beckert gemeinsam mit Maschinenbauern, Anwendern, Textilherstellern und Instituten die textile Zukunft.

mehr erfahren

Groz-Beckert Academy

Mit der Groz-Beckert Academy bietet das Unternehmen ein umfassendes Schulungsprogramm – von Grundlagen-, Erweiterungs- und Spezialschulungen bis hin zu Individualschulungen.

mehr erfahren