Magazine Juli 2015

Die textile Welt im Blick: von Batterien bis Kunstrasen

Exzellenz in der textilen Produktion bedarf vieler Voraussetzungen: Neben den verarbeiteten Materialien zählt auch wesentlich die sorgfältige Abstimmung der Produktionsmittel auf das gewünschte Endprodukt. Groz-Beckert als Partner entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette setzt hier Maßstäbe: Umfassendes Know-how im spezifischen Technologiebereich und der Blick über die Grenzen der einzelnen Technologien hinaus sorgen für eine stetige Weiterentwicklung. Diese Ganzheitlichkeit in der Textilproduktion mit Impulsen von Technologie zu Technologie belegte Groz-Beckert im Rahmen der Techtextil und Texprocess 2015 in Frankfurt am Main (Deutschland). Und mit der Akquisition der Carding-Aktivitäten von der belgischen Bekaert Group wächst die Kompetenz Groz-Beckerts noch weiter.

Tauchen Sie ein in die Welt von Groz-Beckert – am besten gleich jetzt.

Techtextil und Texprocess 2015

In der Herstellung technischer Textilien sind die Ansprüche in den vergangenen Jahren enorm gewachsen – auch deshalb, weil die verarbeiteten Materialien hohe Anforderungen an die Produktion stellen. Wer hier an der Spitze mitspielen und das nächste Level in Sachen Qualität und Effizienz erreichen will, muss auf die richtigen Produktionsmittel und Dienstleistungen setzen. Was Groz-Beckert hierzu beitragen kann, das erlebten die Besucher des Groz-Beckert Messestands auf der Techtextil und Texprocess, die vom 4. bis 7. Mai in Frankfurt am Main stattfand. Von feinsten Feinheiten im Bereich Großrundstrick über die gekonnte Herstellung von Filterfilzen bis hin zur breiten Unterstützung im Nähprozess: Groz-Beckert zeigte seine umfassende Kompetenz entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette anhand praktischer Beispiele.

Nur gut genügt nicht – die Details führen zum Erfolg

Welche Auswirkungen oft nur winzig erscheinende Details auf den Erfolg in der textilen Produktion haben, das stellt diese Magazine-Ausgabe in vielen Bereichen vor: So entscheidet die Auswahl des richtigen Webereizubehörs nicht nur über die Qualität des Gewebes, sondern auch über den Faktor Produktivität mit. Die gelingende Weiterverarbeitung von Maschen- und Webware im Nähprozess ist eine weitere Gabelung auf dem Weg zum Endprodukt und macht den Unterschied zwischen „gut“ und „exzellent“ aus.

Viel Know-how setzt auch die Auswahl der richtigen Platinen voraus, die das Strickergebnis wesentlich beeinflussen: Fadenschonung bei gleichzeitiger Exaktheit in dessen Führung sind hier die Maßstäbe bei feinen Feinheiten. Enorm vielfältig sind auch die Variationen von Kunstrasen und dessen Einsatzmöglichkeiten. Dementsprechend ist es auch hier bedeutsam, die richtige Nadel auszuwählen, um ein optimales Endergebnis zu erzielen. Nicht minder anspruchsvoll ist es, Nonwovens so exakt und gleichbleibend hochwertig zu fertigen, dass sie den immer höher werdenden Anforderungen genügen, die bei der Produktion von modernen Batteriesystemen gestellt werden.

Groz-Beckert Carding

Der Blick fürs Detail und die großen Zusammenhänge, das macht Erfolg aus. Groz-Beckert erweitert sein Produkt- und Dienstleistungsspektrum nun auch um die Technologie Kardieren: Damit wird das Groz-Beckert Know-how um einen wichtigen Prozess in der Textilproduktion ergänzt. Davon profitieren werden alle Groz-Beckert Kunden, denn aus diesem zusätzlichen Wissen entstehen technologieübergreifend auch zusätzliche Impulse für den Fortschritt.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre!