Magazine September 2012

Aktuelle Informationen aus der textilen Welt

Filtermedien im Fokus

In Ausgabe 3/2010 informierte der Online-Newsletter bereits über die Themen Filterherstellung und Filtertechnologie. Das große Interesse im Rahmen der ITMA ASIA in Shanghai hat gezeigt, dass sich Filznadeln für Filterfilze nach wie vor im Fokus der weltweiten Nonwovens-Industrie befinden. Mit Groz-Beckert sind Sie bestens gerüstet für aktuelle wie zukünftige Anforderungen und Wachstum in einem besonders zukunftsfähigen Markt.

Wirkungsweise von Filtermedien

Steigende Anforderungen an die Reinheit der in die Umgebung abzugebenden Luft erfordern Staubabscheidungen, die es ermöglichen, sehr niedrige Grenzwerte einzuhalten (Partikelgröße PM 2,5 oder geringer). Beispiele hierfür sind Kraftwerke, Zementwerke, Müllverbrennungsanlagen, die chemische Industrie und die Kohletechnologie.

Auswahl und Beschaffenheit der Filznadeln

Die richtige Auswahl der Filznadeln spielt eine entscheidende Rolle. Wenn es darauf ankommt, die Fasern so gering wie möglich zu schädigen, werden zum Beispiel Nadeln mit kleinen Kerben in dreidimensional verrundeter Form eingesetzt – der Groz-Beckert Standard. Bei Fasern mit höheren Festigkeiten werden Filznadeln mit reduzierter Anzahl an Kerben und verstärktem Arbeitsteilquerschnitt verwendet.

Toleranzen im Bereich von 1/1.000 Millimeter und absolute Gleichmäßigkeit in der Produktion sorgen für höchste Genauigkeit der Kerbenabmessungen – von Nadellieferung zu Nadellieferung.

Die essenziellen Anforderungen an Prozesssicherheit und Reproduzierbarkeit und damit an ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau bei der Filterherstellung werden dadurch gesichert.

Filznadeln für besondere Anforderungen

Da beispielsweise Glasfasern hoch abrasiv sind, spielt in diesem Fall die Lebensdauer der Filznadel eine wichtige Rolle. Es kommen Nadeln mit speziellen Beschichtungen zum Einsatz, wie z.B. Teilchrom oder GEBEDUR®.

Zur Erhöhung der Reißfestigkeit und Verbesserung der Dimensionsstabilität werden oft Trägermaterialien, sogenannte Stützgewebe, in das Filtermedium eingearbeitet (Vernadelung von beiden Seiten). Kerben mit geringstem oder sogar negativem Überstand sollen dafür Rechnung tragen, dass dieses Stützgewebe so schonend wie möglich behandelt wird.

Ideal zur Schonung des Stützgewebes ist auch ein besonderer Arbeitsteilquerschnitt. Die Tropfenformnadel besitzt nur eine Kante mit Kerben und kann gemäß der gewünschten Schonung in einer bestimmten Position zur Laufrichtung platziert werden.

Die Vielfalt der Filtermedien

Bei Feinstfiltern besteht das ausgerüstete Filtermedium in der Anströmseite aus Feinst- oder Mikrofaserlagen von extremer Feinheit, < 1 dtex. Die Nadelauswahl geht hier bevorzugt in die Richtung von Kerbengrößen ≤ 0,04 mm.

Aus Gründen der erforderlichen, hohen chemischen Beständigkeit und mechanischen Festigkeit kommen bei der Herstellung vernadelter Filtermedien eine Vielzahl von teilweise recht teuren technischen Fasern zum Einsatz – z. B. Aramide, Glasfasern oder P 84.

Unterschiedliche Ausrüstung von Filtermedien

Damit die Bildung eines Staubbelags, der die eigentliche Filtration positiv beeinflusst (z.B. Oberflächenfiltration), an der Oberfläche des Filters gewährleistet ist, erfolgt nach der Vernadelung meist noch eine „Glättung“. Die Optionen hierbei sind Kalandrieren, das Aufbringen von sehr feinfaserigen Schichten oder Beschichtungen wie z.B. PTFE.

Die ungefilterten Vorteile

Die Vorteile von genadelten Filzen:

  1. Kosteneffiziente Herstellung
  2. Hohe Faserrückhalteraten
  3. Geeignet für verformbare und nicht verformbare gelartige Partikel
  4. Definierte Bestimmung der Porengröße durch gezielte Auswahl von Nadelfeinheit und Kerbengröße
  5. Hohes Elastizitätsverhalten im Vergleich zu anderen textilen Konstruktionen
  6. Hohe Flexibilität bezüglich Breite, Dicke, Volumen etc.
  7. Hohe Luftdurchlässigkeit, große Faseroberfläche
  8. Kombinierbar mit anderen textilen oder nicht textilen Flächen

Groz-Beckert als Ihr Partner

Durch die Vielzahl an geeigneten Nadeltypen die sich in Kerbengröße, Kerbenform, Arbeitsteilfeinheit und Arbeitsteilquerschnitt unterscheiden, bietet Groz-Beckert die ideale Filznadel für sämtliche vernadelte Filtermedien.

Verbesserte Verschleißeigenschaften durch spezielle Beschichtungen erzielen ein gleichbleibendes Vernadelungsergebnis beim Herstellungsprozess. Dies hilft Anwendern, die Filter reproduzierbar und prozesssicher herzustellen und damit eine führende Stellung im Markt einzunehmen und zu behaupten.