Magazine Juli 2010

Aktuelle Informationen aus der textilen Welt

Zufriedene Kunden aus Syrien erkennen feinen Unterschied

Eskeif Bros aus Syrien ist ein nahezu vollstufiges Textilunternehmen. Mit rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegt der Produktionsschwerpunkt in konfektionierter Damenbekleidung für den inländischen Markt, arabische Nachbarländer und die Türkei.

Bis vor kurzem hatte man Konkurrenznadeln eingesetzt. Doch seit einem umfassenden Vergleichstest wird der komplette Maschinenpark auf Groz-Beckert Nadeln umgerüstet

Qualität für mehr Produktivität

Die weltweite Wirtschaftskrise hält die Textilindustrie weiterhin eisern im Griff. Harte Zeiten für Textiler fordern ein Höchstmaß an Effizienz und Produktivität. Sparen ist angesagt. Doch womit? Kollidieren dabei nicht Input und Output? Mit Pragmatismus und dem Mut zur Veränderung haben sich für Eskeif Bros neue Wege eröffnet. Das syrische Unternehmen nahe Aleppo verfügt mit 21 Großrundstrickmaschinen, sechs Wirkmaschinen, Stick- und Druckmaschinen über eine respektable Ausstattung.

Transparenter Testlauf

Mensch und Maschine realisieren eine Produktionskapazität von täglich sieben Tonnen. Im Fokus steht die Nadel, die bei dieser Belastung auch noch nach Monaten in exzellenter Qualität arbeiten muss. Welches Potenzial in der Nadel, respektive einer Groz-Beckert Nadel steckt, zeigte anschaulich ein Vergleichsversuch. Ins Rennen gingen die bisher verwendeten koreanischen Nadeln und Groz-Beckert Nadeln. Testnadeltyp war die Groz-Beckert Wo 110.49 G 0010 zur Herstellung von Terry Ware. Dazu wurden zwei Großrundstrickmaschinen in der Feinheit 24 (28" Durchmesser) mit exakt identischen Rahmenbedingungen eingestellt. Beide Maschinen liefen mit einer Anfangsgeschwindigkeit von 15 rpm.

Große Unterschiede

Das Resultat nach vorab definierten Kriterien zeigte ein deutliches Bild: In Bezug auf den Verschleiß wies der koreanische Nadelsatz erhebliche Schwächen auf und musste nach nur fünf Monaten ausgetauscht werden. Der Groz-Beckert Nadelsatz hingegen war problemlos zehn Monate lang im Einsatz. Hinsichtlich der Produktivität waren die Unterschiede ebenso klar. 40 Tonnen Strickware bei einer maximalen Geschwindigkeit von 15 rpm erzielten die koreanischen Nadeln. Dem gegenüber stand ein aussagefähiges Groz-Beckert Ergebnis von 95 Tonnen Strickware bei einer 18% höheren Maschinengeschwindigkeit von 18 rpm.

„Ich war mir nicht bewusst, dass der Unterschied in der Nadelqualität und -leistung so gravierend sein kann," kommentierte Inhaber Hr. Gaith Eskeif den Vergleichstest. Als Konsequenz rüstet das Unternehmen derzeit seinen gesamten Maschinenpark auf Groz-Beckert Nadeln um.

Als kompetenter Partner und Systemlieferant der Textilindustrie kann Groz-Beckert auch für Sie ungeahnte Potenziale freisetzen. Groz-Beckert freut sich auf den Dialog – und wartet mit maßgeschneiderten Lösungen auf.

[1] Eskeif Group, Alsheikh Najjar - New industrial Area Aleppo / Syrien, Email: g-eskif@hotmail.com