Magazine September 2019

Wir schauen zurück und voraus

Das Unternehmen Ercigoj Art

Gegründet wurde das Unternehmen Ercigoj aus Ljubljana, Slowenien, im Jahr 1923. Schon damals widmete sich das Familienunternehmen der Stickerei und stellte bestickte Messkleidung, Kirchenbanner und Fahnen her. Den Grundstein für die weitere Entwicklung des Unternehmens legte die Anschaffung der ersten handgeführten Stickmaschine.

Nach dem zweiten Weltkrieg fokussierte man sich auf das Besticken von Fahnen und Bannern für Feuerwehren und andere Vereinigungen. Vor allem in den 1960er und 1970er Jahren erlebten diese Anwendungsfelder einen regelrechten Boom.
Im Jahr 1980 modernisierte sich das Unternehmen weiter. Das Unternehmen tauschte nicht nur die mechanischen Stickmaschinen gegen computergesteuerte Maschinen aus, sondern begann auch eigene „Großformat“-Stickmaschinen zu entwickeln.

Das im Laufe der Jahre erworbene Know-how und der Anspruch an höchste Qualität wurde innerhalb des Familienunternehmens von Generation zu Generation weitergegeben. Nur so konnte die Stickkunst während der letzten 15 Jahren perfektioniert werden. Darüber hinaus entwickelte das Unternehmen neue Sticktechniken, die es ermöglichen, einzigartige gestickte Kunstwerke zu erschaffen.

Die Kunstwerke

Als Vorlage für die gestickten Werke dienen Fotografien oder Gemälde. Dafür arbeitet das Studio mit verschiedenen Malern, Fotografen und anderen Künstlern zusammen. Auch Steve McCurry, der für den National Geographic fotografiert, zählt dazu.
Nicht selten erreicht eine Stickerei alleine eine Größe von 2 x 1,5 Metern. Dazu sind Millionen von einzelnen Stichen notwendig, die in hunderten Arbeitsstunden mit höchster Präzision und einer einzigartigen Technik aufgebracht werden.
Viele der Werke sind Einzelstücke oder werden in limitierter Auflage hergestellt. Etliche Werke wurden bereits in Galerien in Ljubljana, Miami und Köln sowie im National Museum of Modern Art in Ljubljana ausgestellt.

Kunstwerk: „A Dog’s Life“

Bilder: 152x133 cm; bestickte Holzbank: 180x42x42 cm; Anzahl Stiche: ca. 30 Millionen; Garnlänge: ca 360 km; Garnfarben: ca. 250; Vorbereitung und Fertigstellung: 6.000 Arbeitsstunden

Kunstwerk: Bestickte Fronten für Bienenstöcke

Verschiedene Motive von verschiedenen Künstlern; Größe: jeweils 32x14 cm; Stiche pro Motiv: ca. 150.000

Der Stickprozess

Jedes einzelne Kunstwerk, das gestickt wird, bedarf einer sorgfältigen Planung. Die größte Herausforderung beim Sticken solch großer Motive liegt darin, dass sich das Material stark zusammenzieht und es so mitunter sehr schwierig ist, die einzelnen Stiche präzise zu positionieren. Um diese Probleme zu umgehen, hat Ercigoj Art eigene Techniken und Software-Lösungen entwickelt, mit denen sich Stickereien jeglicher Größe perfekt erstellen lassen. Damit kann auch die Anzahl der einzelnen Stiche, die bei einem klassischen Stickmotiv zwischen 20.000 und 200.000 liegt, auf bis zu mehrere Millionen Stiche erhöht werden. Denn nur so ist es möglich, foto-realistische Motive zu erzeugen, bei denen jeder Stich genau dort sitzt, wo er sitzen muss.

Nahaufnahme von einer Stickerei, rechts oben ist eine Nadel und ein Teil der Maschine zu sehen

Die Einzigartigkeit

Mit der traditionellen Stickmethode mit Kettenstich können warme und matte Strukturen erzeugt werden, die das Licht in alle Richtungen reflektieren. Diese herkömmliche Sticktechnik reicht bei manchen Werken jedoch nicht aus. Um 3D-Effekte zu erzeugen, hat Ercigoj Art seine moderne Flachstick-Technik so modifiziert und perfektioniert, dass Flächen mit verschiedenen Höhenstrukturen erstellt werden können. Dabei richtet sich die Stickrichtung nach der Oberfläche des gewünschten Motives – beispielsweise Kleidung, Gesichter oder Augen.

Letzte Feinheiten an den Kunstwerken werden oft von Hand erledigt. Denn nur so kann eine absolute Präzision garantiert werden, wenn es beispielsweise um die Gestaltung von Haaren geht.

Kunstwerk „Old Man“

Gestickt mit innovativer 3D-Technik; Originalfoto von Arne Hodalic (Foto); Größe: 146x188 cm, Anzahl Stiche: ca. 5,8 Millionen; Garnlänge: ca. 70 km; Garnfarben: 29; Vorbereitung und Fertigstellung: 1.300 Arbeitsstunden

Die Farbwahl

Um die Motive so realistisch wie möglich zu gestalten, ist eine Unzahl an Farbnuancen und Schattierungen notwendig. Während in einer normalen Stickerei ca. 10–15 verschiedene Garnfarben verwendet werden, erfordert die Nachbildung einer Fotografie oder eines Gemäldes unverhältnismäßig mehr. Da die Farbauswahl der Stickgarne jedoch begrenzt ist, stickt Ercigoj Art mehrere Garnschichten übereinander, um die benötigten Farbtöne zu erzeugen. Durch diese Mehr-Schicht-Technik können auch Farbübergänge und Schattierungen realistisch dargestellt werden.

Doch auch diese Technik hat ihre Grenzen. Deshalb werden zudem Garne unterschiedlicher Farben miteinander verflochten, um so nahezu jeden Farbton, jede mögliche Schattierung und jeden denkbaren Farbübergang darstellen zu können. Um dabei so präzise wie möglich arbeiten zu können, werden die Farben aller erhältlichen Stickgarne zunächst digital mit einem Spektrograf gescannt (ca. 1.000 verschiedene Farbtöne). Später werden diese dann mit den Farben auf dem Original-Kunstwerk abgestimmt.

Das Portfolio

Das Tätigkeitsfeld von Ercigoj Art umfasst nicht nur das Nachsticken von Fotografien und Gemälden, sondern auch das Erstellen von Stickereien für den High-Fashion-Bereich oder ausgefallene Einrichtungsgegenstände. Zudem eignet sich die ausgeklügelte Sticktechnik auch für exklusive Stickereien im Automobilinterieur. Der Kreativität sind dabei nahezu keine Grenzen gesetzt.

Sie möchten mehr erfahren? Werfen Sie einen Blick in die Online-Galerie von Ercigoj Art oder bestaunen Sie die Kunstwerke direkt vor Ort – Ausstellungsorte finden Sie auf der Unternehmenswebsite.

Die Sonderanwendungsnadel SAN® 10 XS von Groz-Beckert ist jetzt noch schonender für das Material. Aufgrund ihrer noch schlankeren Geometrie können Materialbeschädigungen nun auch bei extrem empfindlichen Materialien wie feinen und feinsten Strick-, Wirk- und Webwaren nahezu komplett vermieden werden.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Website. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen