Magazine Juli 2011

Aktuelle Informationen aus der textilen Welt

Tuftlock, Trends und Technologien

Die fünfte Auflage des AMI Grass Yarn & Tufters Forums vom 22. bis 24. Februar in London, U.K., beschäftigte sich in guter Tradition mit Trends und Entwicklungen auf dem Kunstrasenmarkt. Groz-Beckert war erstmals als Konferenzteilnehmer mit dabei und kann über eine aufschlussreiche Veranstaltung berichten.

Gute Wachstumschancen

Den Rahmen für das diesjährige AMI Grass Yarn & Tufters Forum bot das Millennium Gloucester Hotel in London. Im Expertenkreis wurden neue Produkte, aber auch die gegenwärtige Marktsituation und Wachstumsaussichten diskutiert und analysiert. Im Vordergrund der erstklassigen Vorträge standen nicht Verkaufsargumente, sondern fundierte Informationen, zum Beispiel in Bezug auf die Chancen und Gefahren in einem wachsenden Marktsektor.

Hohe Wachstumsraten und die technologischen Weiterentwicklungen haben aus dem Kunstrasensektor eine dynamisch wachsende Industrie mit weiterhin guten Prognosen geschaffen. Parallel zeigen sich jedoch komplexe Herausforderungen sowie einige Anzeichen einer Konsolidierung. Das Grass Yarn & Tufters Forum 2011 setzte sich mit diesen Themen auseinander und sprach damit sowohl Garnhersteller als auch Kunstrasenproduzenten an.

Neben Groz-Beckert konnten alle Konferenzteilnehmer ihre Informationen und Einschätzungen zu den jüngsten Entwicklungen aus den unterschiedlichen Perspektiven einbringen und für den Einsatz von Kunstrasenprodukten werben. Dabei umfasste das Teilnehmerfeld sowohl Grundgewebe- und Garnhersteller als auch Sportstättenbauer und Sportverbände wie die FIFA.

Ein Thema, das die Konferenzteilnehmer beschäftigte, ist die zunehmende Bedeutung der Garnverankerung ("tuftlock"), das heißt, die Art und Weise wie die Polfäden im Backingmaterial fixiert werden. Die neu entwickelte SAN-S Nadel von Groz-Beckert kann durch ihre besondere Spitzen- und Öhrgeometrie in diesem Teil der Produktion eine Schlüsselrolle übernehmen, um die angestrebten Qualitätsmerkmale zu erfüllen.

Nicht zuletzt macht die Kunstrasenindustrie gute Fortschritte in Bezug auf die Segmentierung und Definition der sich kontinuierlich entwickelnden Kundenanforderungen. Die Innovationskraft bei der Entwicklung neuer Produkte bleibt hoch, ebenso das Entwicklungspotenzial. Dies betrifft sowohl Einzelkomponenten als auch Systeme.

Gelungene Veranstaltung

In den Jahren 2004 bis 2008 konnte die Industrie eine weltweite jährliche Wachstumsrate von annähernd 20 % verzeichnen, trotz schwierigem Investitionsklima. Die Finanzierung, aber auch die notwendige Unterstützung durch Politik, Bildungs- und Sportinstitutionen bleibt auch in Zukunft essenziell für die weitere Verbreitung von Kunstrasenflächen für den Sportstättenbau.

Gleichzeitig mit dem schnellen Wachstum wurden die verwendeten Polymertypen weiterentwickelt. Anstatt Polyamid dominieren heute Garne aus Polyethylen den Markt. Hinzu kommen neue Faserquerschnitte und Designs.

Groz-Beckert konnte das AMI Grass Yarn & Tufters Forum auch dazu nutzen, dem hochrangigen Fachpublikum sein Angebotsspektrum im Bereich der Gauge Parts Tufting vorzustellen. Das geweckte Interesse und die geknüpften Kontakte werden an der Basis weiter verfolgt.

In Summe überzeugte die Konferenz durch Organisation und Information. Sie erlaubte, wichtige Themen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Außerdem wurden Einblicke in die gegenwärtigen Trends bei Rohmaterialien und Produktanforderungen gewährt. Groz-Beckert erhielt zahlreiche Impulse, nicht zuletzt für Optimierungen des bestehenden Produktportfolios.

Weitere Informationen rund um Gauge Parts Tufting finden Sie auf der Groz-Beckert Website – oder Sie besuchen den Groz-Beckert Online-Katalog Tufting.