Magazine September 2013

Aktuelle Informationen aus der textilen Welt

Schneidsystem der neuen Generation

Überzeugende Tuftingergebnisse fürs Premium-Automobil

Die Anforderungen der Automobilteppich-Hersteller an die Funktionalität, Zuverlässigkeit und Lebensdauer der eingesetzten Tuftwerkzeuge steigen ständig. Wachsender Kostendruck und weiter gestiegene Qualitätsanforderungen der Automobilhersteller sorgen dafür, dass Gauge Part-Schneidsysteme immer stärker zu entscheidenden Faktoren für den Erfolg werden. Groz-Beckert als Partner entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette ist daher ständig aktiv in der Weiterentwicklung und bietet jetzt erneut verbesserte Werkzeuge an, die klare Wettbewerbsvorteile bringen.

Die Anforderung: hohe Kundenansprüche erfüllen

Hochwertige Optik und Verarbeitung bestimmen zusehends den Geschmack der Automobilkäufer – selbst im Kleinwagenbereich.

Mit den Ansprüchen der Automobilkäufer wachsen auch die Anforderungen der Fahrzeughersteller stetig weiter. So rückt ein früher eher zweitrangiges Ausstattungsmerkmal immer mehr in den Fokus und muss daher heute deutlich mehr leisten. Der getuftete Automobilteppich zeichnet sich insbesondere durch folgende Gebrauchsvorteile im praktischen Betrieb aus:

  1. Sehr gute Abriebfestigkeit
  2. Optimales Reinigungsverhalten
  3. Attraktive Optik
  4. Hoher Gebrauchswert und lange Lebensdauer

Groz-Beckert bietet für diese wachsenden Herausforderungen seinen Industriepartnern eine passende Lösung an: Das weiter verbesserte Groz-Beckert Gauge Part System besitzt alle Eigenschaften, um für den Anwender ein überzeugendes Ergebnis im Tuftprozess zu gewährleisten. Dabei können alle kritischen Prozessparameter beim Tuftprozess, also:

  1. Unterschiedliche Fasertypen und Faserfeinheiten
  2. Verschiedene Backingmaterialien (Gewebe und/oder Vlies)
  3. Geringe Poleinsatzgewichte und Polhöhen
  4. Optimale Warenoptik (dichtes Warenbild)
  5. Sonstige Prozessparameter (Maschine, rpm etc.)

durch das Groz-Beckert Gauge Part System optimal beherrscht werden.

Folgende Systemkomponenten wurden weiterentwickelt:

TK SC

(Tuftingmesser mit Hartmetall-Schneideinsatz)

Das Tuftingmesser mit der Bezeichnung TK SC (SC = System Cut) bietet insbesondere in Kombination mit dem GB CPL SC folgende Vorteile:

  1. Mehrfach höhere Standzeiten bis zum Nachschleifen
  2. Präzise Messeranschliffe in OEM-Qualität
  3. Produktkennzeichnung durch Laserbeschriftung

CPLM SC

(Cut Pile Looper-Modul mit Hartmetall-Schneideinsatz)

Auch dieses Modul wurde weiter optimiert und die Schneideigenschaften weiter verbessert:

  1. Optimierte Messerauflage
  2. Mehrfach nachschleifbar
  3. Längere Einsatzzeiten/Lebensdauer
  4. Robuste Konstruktion für hohe Stabilität

Derzeit wird die Anwendungstechnik bei getufteten Automobilteppichen unter anderem durch den vermehrten Einsatz feinerer Teilungen bestimmt (z.B. 5/64“). Durch weitere Kosteneinsparungen beim Poleinsatzgewicht in Verbindung mit niedrigeren Polhöhen werden getuftete Automobilteppiche auch zunehmend für das Segment der kompakten Klein- und Kleinstwagen interessant, da bei Ausstattungsdetails auch hier ein Premium-Anspruch für den Konsumenten eine immer größere Rolle spielt.Für die Weiterverarbeitung der getufteten Automobilteppiche zählen daher zusätzlich Qualitätsargumente wie

  1. Verformbarkeit
  2. Dimensionsstabilität
  3. Flächengewichte pro m²
Dadurch werden auch die Qualitätsanforderungen an das getuftete Produkt immer höher. Im Hinblick auf die später folgende Formgebung der Pre-Forms wird deutlich, dass diese Anforderungen nur mit ausgereiften und vielfach bewährten Tuftwerkzeugen erfüllt werden können. So gelten z.B. die Tuftingnadeln von Groz-Beckert als Industriestandard und werden von allen führenden Tuftingmaschinenherstellern und Automobilteppich-Herstellern bei den neuesten Maschinengenerationen eingesetzt.

TNM

Geringere Flächengewichte bei hochwertiger Optik

Auch das patentgeschützte Tuftingnadelmodul (TNM) in Mini-Staggered-Ausführung (Patent EP 0 976 860 A1) als untrennbarer Bestandteil des Groz-Beckert Gauge Part Systems sorgt dafür, dass die Anforderungen sowohl der Teppich- als auch der Automobilhersteller nach geringeren Flächengewichten erfüllt werden.

Die Vorteile dieses Trends liegen auf der Hand:

  1. Bis zu 50% Gewichtsersparnis gegenüber Standard-Tufts
  2. Bessere Nutzung der Tuft-Zwischenräume
  3. Dadurch dichtere Warenoptik bei gleichzeitig geringerem Poleinsatzgewicht
  4. Kein Aufbrechen an Rundungen
  5. Saubere Kantenabschlüsse

Grundgewebe und Garneinsatz stellen den bei weitem höchsten Kostenanteil bei der Herstellung von Automobilteppichböden dar. Das Groz-Beckert Gauge Part System, mit präzise aufeinander abgestimmten Einzelwerkzeugen, also:

  1. Tuftingnadel/Tuftingnadelmodul
  2. Cut Pile Greifer/Greifermodul
  3. Rietfingermodul
  4. Tuftingmesser

kann die Wirtschaftlichkeit in der Produktion durch das perfekte Zusammenspiel sowie mit Vorteilen bei Funktionalität und Kompatibilität positiv beeinflussen. Dabei werden konsequent alle anwendungstechnischen Prozessanforderungen erfüllt. Grundvoraussetzung hierfür ist eine kontrollierte und abgestimmte Auswahl von Materialien, Toleranzen und die maßliche Übereinstimmung aller gemeinsam eingesetzten Einzelwerkzeuge.

Groz-Beckert – künftige Kundenansprüche vorwegnehmen

Groz-Beckert steht als zuverlässiger Partner der Textilindustrie für eine stetige und konsequente Weiterentwicklung seiner Produkte auf höchstem Niveau. Damit werden die ständig wachsenden Anforderungen der Branche und ihrer Kunden befriedigt oder sogar vorweggenommen.

Die Weiterentwicklung von getufteten Automobilteppichen und den dazu passenden Tuftwerkzeugen ist bei Groz-Beckert ein ständig gefördertes Thema: Hierfür stehen sowohl diverse Ausbildungsprogramme in der Groz-Beckert Academy zur Verfügung als auch die Möglichkeit, Entwicklungsprojekte im Tuft-Technikum gemeinsam mit Ihnen voranzubringen. Die Groz-Beckert Experten stehen Ihnen gerne zur Seite!