Magazine Juli 2018

Die textile Welt im Blick: von nachhaltigen Produkten bis ökonomische Prozesse

Teppichfliesen – Teppich mit Format

Der weltweite Bedarf an getufteten Bodenbelägen entwickelte sich in den letzten Jahren im direkten Vergleich mit Hartböden eher moderat. Das Segment Teppichfliese hingegen erlebte einen regelrechten Boom. Während Teppichfliesen zunächst nur im Objektbereich anzutreffen waren, erfreuen sie sich momentan aufgrund der vielen Vorteile auch im privaten Bereich stark wachsender Beliebtheit. Vom bedruckten Dessin bis hin zu skulptierten Level Cut Loop-Musterungstechniken zeigen sich Teppichfliesen heute komfortabel, praktisch und vereinen die Wohlfühleigenschaften eines Teppichbodens mit der Robustheit anderer Bodenbeläge.

Teppichböden im Allgemeinen bieten gegenüber anderen Bodenbelägen bereits einige Vorteile: Neben ihren schall- und wärmedämmenden Eigenschaften schaffen sie ein verbessertes Raumklima und vermeiden Rutschgefahr. Der angenehme Gehkomfort und die Strapazier- und Widerstandsfähigkeit von Teppichböden sprechen für sich. Darüber hinaus profitieren Allergiker von der um rund 50 Prozent verminderten Feinstaubbelastung gegenüber Hartböden. Dazu kommt, dass Teppichböden oftmals kostengünstiger sind.

Teppichfliesen: pflegeleicht und einzeln austauschbar

Über die Vorteile von Teppichböden hinaus ist die Teppichfliese im Vergleich weitaus transport- und verlegefreundlicher – bei vermindertem Verschnitt. Verschiedene Verlegemuster vervielfältigen die Gestaltungsmöglichkeiten und erlauben gleichzeitig das leichte Austauschen einzelner Fliesen, die bei einem Umzug sogar wiederverwendbar sind. Auf Materialseite bieten Teppichfliesen zudem eine hohe Dimensionsstabilität. In der Herstellung bildet die Teppichfliese eine anspruchsvolle Applikation – deshalb bietet Groz-Beckert hierfür präzise aufeinander abgestimmte Einzelwerkzeuge als Gauge Part System an. Dieses setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  1. Tuftingnadel / Tuftingnadelmodul
  2. Cut Pile-Greifer / Greifermodul
  3. Rietfingermodul
  4. Tuftingmesser

Um die stetig steigenden Anforderungen auf diesem Gebiet, wie beispielsweise komplexe und verschleißintensive Musterungstechniken, zu erfüllen, bietet Groz-Beckert seinen Kunden exakt abgestimmte Lösungen. Daher besitzt das Groz-Beckert Gauge Part System alle Eigenschaften, um dem Anwender ein überzeugendes Ergebnis im Tuftprozess zu gewährleisten. Das System unterstützt bei kritischen Prozessparametern wie beispielsweise:

  1. Verschleißfördernde Materialien, z. B. recyceltes PES, abrasive Backings und Garne
  2. Verschiedene Backing-Materialien wie Gewebe oder Vlies
  3. Geringe Poleinsatzgewichte und Polhöhen
  4. Optimale Warenoptik wie ein dichtes Warenbild
  5. Sonstige Prozessparameter wie Maschine und rpm

Erst die kontrollierte und abgestimmte Auswahl von Materialien, Toleranzen und die Abstimmung aller Einzelwerkzeuge nach Maß erlauben das perfekte Zusammenspiel. Diese Vorzüge und Vorteile des Groz-Beckert Tuftsystems werden vielfach deutlich: durch optimalen Warenausfall – sowie in der Gesamtwirtschaftlichkeit in Bezug auf Lebensdauer, Konstanz der Leistung in der Anwendung und optimale Funktionalität.

Sie möchten mehr über das Groz-Beckert Gauge Part-System sowie seine einzelnen Komponenten erfahren? Dann sprechen Sie uns an, die Groz-Beckert Experten beraten Sie gerne.