45 Nachwuchskräfte starten ins Berufsleben bei Groz-Beckert

29.08.2022

Albstadt: Für 45 junge Menschen begann am Montag, 29. August 2022, ein neuer Lebensabschnitt mit Beginn ihrer Ausbildung bei Groz-Beckert. Insgesamt 39 Nachwuchskräfte begannen eine kaufmännische oder technische Ausbildung, während vier ein Kombistudium anfingen und zwei in ein duales Studium starteten.

Begrüßt wurden die Auszubildenden und Studierenden durch das Ausbilderteam um Annette Müller, Leiterin Aus- und Weiterbildung. Am ersten Tag hatten die Nachwuchskräfte Gelegenheit ihre Kollegen kennenzulernen, einen ersten Einblick ins Unternehmen zu erhalten sowie das Technologie- und Entwicklungszentrum (TEZ) zu besichtigen.

In der Einführungswoche standen verschiedene Sicherheitsunterweisungen, Vorträge und Schulungen auf dem Plan. In der aktuell zweiten Einführungswoche ging es für den neuen Ausbildungsjahrgang nach zwei Jahren Coronapandemie erstmalig wieder in das Jugendferienheim Abrahamshof nach Wolfach im Schwarzwald. Hierbei steht seit mehr als 30 Jahren im Fokus, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und das Unternehmen besser kennenzulernen. Neben verschiedenen Trainings befinden sich auch Wanderungen und Ausflüge auf dem Programm.

Unter den 45 Ausbildungs- und Studienanfängern befinden sich elf Fachkräfte für Metalltechnik, zwölf Industriemechaniker, fünf Mechatroniker, zwei Technische Produktdesigner, eine Textillaborantin, ein Produktionsmechaniker Textil, ein Oberflächenbeschichter, drei Fachinformatiker, drei Industriekaufleute, jeweils zwei Kombi-Studenten der Technischen Informatik sowie des Maschinenbaus, eine duale Studentin der Elektrotechnik Automation sowie ein dualer Student der Wirtschaftsinformatik. Insgesamt bildet Groz-Beckert aktuell 145 Auszubildende und dual Studierende aus.


Über Groz-Beckert

Groz-Beckert ist weltweit führender Anbieter von industriellen Maschinennadeln, Präzisionsteilen und Feinwerkzeugen sowie Systemen und Dienstleistungen für die Herstellung und Fügung textiler Flächen. Die Produkte und Leistungen unterstützen die Bereiche Stricken und Wirken, Weben, Filzen, Tuften, Kardieren und Nähen. Bereits 1852 gegründet, erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2021 mit weltweit rund 8.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 742 Millionen Euro Umsatz. Groz-Beckert ist mit Vertretungen, Produktions- und Vertriebstochtergesellschaften weltweit in mehr als 150 Ländern aktiv.