Ausbildungssart 2013: 54 junge Menschen starten Berufsausbildung bei Groz-Beckert in Albstadt

27.08.2013

Albstadt: Am Montag, 26. August 2013, starteten 54 junge Menschen bei Groz-Beckert die duale Ausbildung. Unter ihnen 26 Industriemechaniker, sechs Mechatroniker, ein Werkstoffprüfer, vier Fachkräfte für Metalltechnik, drei Kombi-Studenten des Maschinenbaus, zwei Kombi-Studenten der Technischen Informatik und vier Industriekaufleute. Groz-Beckert ist damit einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region.

Der Tag begann mit einer Begrüßung durch den Personalchef Dr. Reiner Piske und den Betriebsratsvorsitzenden Manfred Schinacher, die die neuen Azubis bei Groz-Beckert herzlich willkommen hießen. Anschließend wurden die Jugendlichen nach Berufsgruppen aufgeteilt und bekamen Gelegenheit die jeweiligen Azubis des zweiten und dritten Lehrjahres kennenzulernen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen erhielten die Auszubildenden eine allgemeine Einführung zu Groz-Beckert und dem neuen Arbeitsumfeld durch die Ausbildungsleiter.

Die berufliche Ausbildung hat bei Groz-Beckert seit je her einen besonderen Stellenwert. Die Ausbildungsquote liegt seit Jahren über Branchenschnitt, derzeit bei 8,1%. Die duale Ausbildung findet blockweise zum einen im Betrieb statt, zum anderen in der Berufsschule. So ergänzt sich die Praxis des Betriebes optimal mit den theoretischen Grundlagen, die in der Berufsschule vermittelt und vertieft werden.