Die Groz-Beckert Highlights auf der ITM

11.05.2016

Albstadt, Deutschland/Istanbul, Türkei: Vom 1. bis 4. Juni 2016 findet die 16. Internationale Textilmaschinen Messe (ITM) in Istanbul, Türkei, statt. Groz-Beckert ist auf dem Messegelände „Tüyap“ mit einem 210 m²-großen Messestand in Halle 7 an Stand 707/B vertreten und stellt Produkte und Leistungen der Bereiche Knitting, Weaving, Nonwovens und Carding aus.

Auf der ITM präsentiert der Bereich Knitting (Stricken und Wirken) das Zusammenspiel von Nadeln und Systemteilen. Anhand gläserner Strick- und Wirkmaschinen erhält der Messebesucher einen einzigartigen Einblick in das Zusammenwirken aller Komponenten. Eine gläserne Großrundstrickmaschine „CircularKnit“ zeigt 14 verschiedene Stricktechnologien in den Feinheitsgraden E10 bis E50. Das transparente Exponat „WarpKnit“ präsentiert die neuen Wirkmodule, um die Groz-Beckert sein Sortiment erweitert hat. Ein besonderes Highlight aus dem Produktsortiment ist die weiterentwickelte litespeed®-Nadel – die litespeed® plus. Die optimierte Nadelgeometrie, senkt die Maschinentemperatur und führt zu einer signifikanten Energieeinsparung im Strickprozess. Demonstriert wird die Nadel am Acrylmodell „litespeed® plus“ auf außergewöhnliche Art und Weise „live bei der Arbeit“.

Im Bereich Weaving (Weben) zeigt Groz-Beckert auf der ITM unter anderem die schnelle und universelle Knüpfmaschine KnotMaster AS/3. Die leistungsstarke Knüpfmaschine überzeugt hinsichtlich Service- und Wartungsfreundlichkeit. Durch moderne Touchscreen-Steuerung gestaltet sich die Handhabung einfach. Mit den vier Knüpfarten Einfachknoten, Doppelfaden- und Repetierautomatik bietet die Knüpfmaschine AS/3 viele Features und zählt mit dem breitgefächerten Anwendungsspektrum zu den Bestsellern. Zudem verfügt die Knüpfmaschine über ein weitreichendes Garnspektrum: Es können Baumwolle, Wolle, Synthetik- sowie Misch- und Elastikgarne verarbeitet werden.

Der Produktbereich Felting (Filzen) stellt spezielle Nadellösungen für unterschiedliche Anwendungen der Nonwovens-Industrie in den Mittelpunkt. Da die einzelnen Nadeltypen des Groz-Beckert Sortiments hinsichtlich Kerbengröße und -form sowie Arbeitsteilfeinheit und -querschnitt variieren, kann für unterschiedliche Anwendungen jeweils die passende Filznadel angeboten werden. Für eine hohe Oberflächenqualität empfehlen sich die Filznadeln GEBECON® und EcoStar®. Die GEBECON®, zeichnet sich durch eine höhere Stabilität aus – bei gleichzeitig guter Nadelelastizität – und sorgt in der Vorvernadelung für eine gute Oberflächenbeschaffenheit. Mit der EcoStar®-Nadel für die Zwischen- und Finish-Vernadelung wird eine hohe Oberflächenqualität des Endprodukts gewährleistet. Für Produkte, die eine besonders hohe Reißfestigkeit aufweisen müssen, bietet sich wiederum die Twisted-Nadel an. Ihr verdrehtes Arbeitsteil sorgt für eine besonders effiziente Vernadelung, ihren Einsatz findet sie beispielsweise in der Herstellung von Automobiltextilien sowie Geotextilien. Zur mechanischen Verfestigung von Vliesstoffen, die unter anderem für die Herstellung von Produkten für den Hygiene- und Medizinbereich zum Einsatz kommen, bietet Groz-Beckert sogenannte Jet Strips (Düsenstreifen). Auf der Messe werden drei Ausführungen der Düsenstreifen, die sich hinsichtlich des Werkstoffes unterscheiden, präsentiert: HyTec® Standard, HyTec® D und HyTec® GEBEDUR®.

Der Bereich Carding (Kardieren) stellt mit seiner Präsentation auf der ITM die Ganzstahlgarnituren SiroLock® sowie die Abnehmer- und Arbeiterwalzen EvoStep® in den Fokus. Gemeinsam sorgen sie im Nonwovens-Prozess dafür, dass Fasern im Vlies homogen verteilt sind und der Fasereinsatz minimiert wird. Die Ganzstahlgarnituren der Serien SiroLock® und EvoStep® besitzen eine ausgeprägte Faserstützkante unterhalb der Zahnspitze bzw. eine markante Zahnform. Die optimierten Geometrien dieser Garnituren ermöglichen ein um bis zu 30 % höheres Faseraufnahme- und Rückhaltevermögen. Dies verbessert die Faserkontrolle erheblich und verhindert Faserflug trotz hoher Produktionsgeschwindigkeiten. Durch die höhere Faserkontrolle wird die Faserübertragung von der Haupttrommel zum Arbeiter oder Abnehmer entscheidend verbessert, und so werden unnötige Faserumläufe um die Haupttrommel vermieden. Der reduzierte Wartungsaufwand erleichtert einen schnelleren und problemlosen Neustart. SiroLock® und EvoStep® ermöglichen damit eine deutlich bessere Durchmischung der Faser und somit eine höhere Vliesqualität als herkömmliche Garnituren – bei zeitgleich geringerem Faserverbrauch.

Zusätzlich zeigt der Bereich Carding für die Spinning-Industrie eine spezielle Abnehmergarnitur mit einer Fußbreite von 0,70 mm und 520 Spitzen pro Quadratzoll für die Verarbeitung von Mikrofasern. Weiterhin werden Deckelgarnituren (revolving tops), Festdeckel (stationary flats) sowie Putzbänder (cleaning fillets) gezeigt.