Erlös der Groz-Beckert Weihnachtstombola über 4.000 Euro geht an Kita Leo in Truchtelfingen

18.01.2017

Albstadt: Am Freitag, 13. Januar 2017, überreichte Groz-Beckert einen Spendenscheck in Höhe von 4.000 Euro an Vertreterinnen der Kita Leo aus Albstadt Truchtelfingen – einer integrativen Kindertageseinrichtung und Schulkindergarten. Die Spendengelder wurden im Rahmen der jährlichen Weihnachtstombola von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesammelt und durch Groz-Beckert verdoppelt und aufgerundet.

Stellvertretend für die gesamte Belegschaft übergab Dr. Thomas Lindner, Vorsitzender der Geschäftsführung Groz-Beckert, den Spendenscheck an Beate Erhardt, Diane Marx sowie Heidrun Pokorny der Kita Leo und erläuterte die Idee der Weihnachtstombola: Alljährlich sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens aufgerufen, Geschenke, die sie von Geschäftspartnern erhalten, zu spenden. Die Azubi-Firma "Next Generation" von Groz-Beckert sammelt alle Sachspenden, schnürt diese zu attraktiven Geschenkpaketen und versteigert sie an die Belegschaft in der Vorweihnachtswoche.

"Insgesamt wurden bei der Versteigerung dieses Mal 1.817 Euro gesammelt, die wir seitens Groz-Beckert gerne verdoppelt und auf 4.000 Euro aufgerundet haben", erklärte Dr. Lindner die Höhe der Spendensumme.

In der Kita Leo lernen Kinder mit und ohne Behindern gemeinsam miteinander und voneinander in kleinen Gruppen. Um dies zu ermöglichen finden sich unter einem Dach zwei Einrichtungen: der Schulkindergarten für Kinder mit körperlicher, geistiger, sprachlicher Behinderung und Kindern mit besonderem Förderungsbedarf, sowie die Kindertagesstätte für Kinder ohne Behinderung. Insgesamt betreut die Kita Leo derzeit rund 80 Kinder im Alter von einem Jahr bis zur Einschulung – wobei sich Kinder mit und ohne Handicap die Waage halten.

Die Kita Leo wurde bereits 1975 als Kindergarten für Kinder mit Behinderung gegründet und öffnete ihre Tore 2009 auch für Kinder ohne Behinderung. Dies begann mit dem Angebot einer altersgemischten Gruppe in Albstadt, die so erfolgreich war, dass die Eltern – teils nach anfänglicher Skepsis – mit ihren Kindern gerne blieben und die hohe Betreuungsqualität zu schätzen wissen.

Was mit der Spende geschehen soll, wissen die Vertreterinnen der Kita Leo schon ganz genau: "Wir benötigen neue Gartenmöbel und freuen uns, diese mit Hilfe der Spende beschaffen zu können", so Diane Marx.


Auf dem Foto hinten von links nach rechts:

Dr. Thomas Lindner, Vorsitzender der Geschäftsführung Groz-Beckert, Julian Teufel, Auszubildender bei Groz-Beckert, der gemeinsam mit anderen Azubis bei „Next Generation“ – der Azubi-Firma Groz-Beckerts – die Durchführung der Tombola begleitete.

Auf dem Foto vorne von links nach rechts:

Beate Erhardt, Heidrun Pokorny und Diane Marx sind die pädagogischen Leiterinnen der Kita LEO.