Groz-Beckert stellt auf der Konfeksiyon Makinesi aus

30.03.2016

Albstadt, Deutschland/ Istanbul, Türkei: Vom 27. bis 30. April 2016 findet in Istanbul, Türkei, die Messe Konfeksiyon Makinesi statt. Hierbei handelt es sich um die wichtigste Messe für die Bekleidungs- und Nähindustrie der Region. Auf dem Messegelände „Tüyap“ präsentiert Groz-Beckert in Halle 6, am Stand 618, die digitale Welt des Nähens sowie die zweite Generation der Sonderanwendungsnadel SAN® 5 für technische Textilien: die SAN® 5.2.

Im Zentrum der Produktpräsentation steht die Sonderanwendungsnadel SAN® 5.2 – eine Weiterentwicklung der SAN® 5. Sie wurde entwickelt, um den stetig steigenden Anforderungen an die Verarbeitung von technischen Textilien gerecht zu werden. Durch die Verstärkung des Schaftes, konnte bei der SAN® 5.2 eine erhöhte Stabilität der Nadel erreicht werden, das größere Nadelöhr ermöglicht zudem den Einsatz dickerer Fäden bei gleicher Nadelstärke. Neu an der SAN® 5.2 ist zudem die zusätzliche Hohlkehlfase (Greiferauflauffase), die für eine sichere Schlingenaufnahme sorgt. Die bewährte GEBEDUR®-Beschichtung schützt die Nadel vor Verschleiß und erhöht so die Lebensdauer. Alles in allem kennzeichnet den Einsatz der SAN® 5.2 eine erhöhte Produktivität, die Schonung des Nähgutes sowie das gleichmäßige Nahtbild.

Neben der Weiterentwicklung der SAN® 5.2 können die Messebesucher die Service-Highlights von Groz-Beckert live erleben. Mit dem Online-Kundenportal von Sewing ist es jederzeit und überall möglich, in die digitale Welt des Nähens einzutauchen. Die Online-Plattform ist eine stetig wachsende Wissensdatenbank, die zahlreiche Informationen zu Nähtechnologien und Produktdetails bereit hält. Zudem können eindrucksvolle Animationen zu Stichbildungsarten aufgerufen und Produkte können im neu entwickelten Produktkatalog schnell und zuverlässig ausgewählt werden.

Seine Service-Erfahrung mit Kunden und Partnern im Sewing-Bereich hat Groz-Beckert im Qualitätsmanagement INH (Ideal Needle Handling) gebündelt. Es handelt sich hierbei um einen patentierten Prozess, der den problemlosen und zeitsparenden Umgang mit gebrochenen und beschädigten Nadeln im Nähbetrieb regelt. Der Prozess hilft dabei, den unterschiedlichen Vorgaben der Markeninhaber in einer einheitlichen Vorgehensweise gerecht zu werden. Die Ziele sind: umweltgerechtes Handeln und Steigerung der Produktivität. Groz-Beckert erstellt in Zusammenarbeit mit dem Kunden den passenden Prozess und hält außerdem die benötigten Arbeitsmittel – die eigens für INH entwickelt und konzipiert wurden – bereit.