Verabschiedung der Winterprüflinge bei Groz-Beckert

02.02.2017

Albstadt: Am Mittwoch, 1. Februar 2017, verabschiedete Groz-Beckert 31 Winterprüflinge aus ihrem Ausbildungsverhältnis. Die offiziellen Feierlichkeiten zum erfolgreichen Abschluss fanden im Hause Groz-Beckert am Nachmittag statt und wurden im Gasthof Sonne in Straßberg am frühen Abend fortgesetzt.

Unter den geladenen Gästen befanden sich neben den ausgelernten Azubis sowie deren Ausbilderinnen und Ausbilder auch die Ausbildungsbeauftragten der Fachabteilungen, die Berufsschullehrer und Vertreter des Betriebsrats sowie Eric Schöller, Mitglied der Geschäftsführung Groz-Beckert. Nach der Begrüßung der Gäste durch Nicolai Wiedmann, Ausbildungsleiter der Groz-Beckert KG, wurde die Feier mit einem Film der Azubis zur Unternehmensgeschichte Groz-Beckerts eröffnet.

Anschließend sprach Eric Schöller die Nachwuchskräfte in seiner Festrede offiziell aus ihrem Ausbildungsverhältnis frei. Er dankte den Azubis sowie deren Ausbildern und Lehrern im Namen der Geschäftsführung für das erbrachte Engagement. In seiner Rede betonte er die zahlreichen Möglichkeiten der heutigen Ausbildungslandschaft: „Noch nie waren die Möglichkeiten in Deutschland einen Beruf zu erlernen so vielfältig wie heute.“ Darüber hinaus erinnerte er die jungen Leute daran, dass nicht ein akademischer Grad, sondern vielmehr das Streben, den „Beruf zur Berufung“ zu machen, zu großen Teilen zum menschlichen Glück beitrage.

Glückwünsche zur bestandenen Prüfung und dem damit erfolgreichen Abschluss aller Auszubildenden erbrachte auch Manfred Schinacher im Namen des Betriebsrates der Groz-Beckert KG und gab den Prüflingen seine besten Wünsche für die berufliche Zukunft mit auf den Weg. Zudem dankte er der Geschäftsführung für das Übernahmeangebot, das Groz-Beckert jedem der 31 Prüflinge anbieten konnte.

Bei der anschließenden Zeugnis- und Geschenkübergabe verabschiedete Groz-Beckert 20 Industriemechaniker/innen (davon 3 Kombistudenten), 3 Industriekauffrauen, 1 Fachinformatiker (Kombistudent), 2 Technische Produktdesignerinnen und 5 Mechatroniker aus dem Ausbildungsverhältnis. 19 der 31 Auszubildenden erhalten außerdem eine Auszeichnung der IHK Reutlingen für ihre hervorragenden Leistungen, darunter zehn Preise und neun Belobigungen.