Zwei Aktionen für den guten Zweck: Groz-Beckert überreicht Spendenchecks in Höhe von 6.000 Euro

12.03.2019

Albstadt: Am Dienstag, 5. März 2019, überreichte Groz-Beckert im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zwei Spendenschecks in Höhe von jeweils 3.000 Euro an die DRK Bergwacht Zollernalb und die Selbsthilfe Körperbehinderter Zollernalbgruppe (ZAG) e. V. Der Erlös von insgesamt 6.000 Euro stammt aus gleich zwei Aktionen für den guten Zweck: der jährlichen Weihnachtstombola sowie einem Bilderverkauf – beides organisiert von der Groz-Beckert Azubifirma Next Generation.

Bei der sechsten Weihnachtstombola, die Groz-Beckert Ende 2018 veranstaltete, wurden Spendengelder in Höhe von rund 2.100 Euro gesammelt. Wie in den Jahren zuvor verdoppelte Groz-Beckert den Betrag, sodass der Gesamterlös der Tombola bei 4.200 Euro lag. Ergänzt wurde dieser Betrag um die Einnahmen einer Verkaufsaktion in Höhe von 1.600 Euro. Die Summe aus Tombola und Verkaufsaktion über 5.800 Euro rundete Groz-Beckert nochmals auf, sodass insgesamt 6.000 Euro an Spendengeldern zusammenkamen.

Während die Mitarbeiter bei der Weihnachtstombola Geschenke von Geschäftspartnern spenden können, die von den Azubis verpackt und als Geschenkpakete in der Vorweihnachtswoche an die Belegschaft versteigert werden, wurden bei der Verkaufsaktion Bilder mit alten Kampagnenmotiven angeboten. Die Bilder kamen in den Verkauf, da Groz-Beckert ins Jahr 2019 mit einer neuen Kampagne startete. Die beliebten Motive der alten Kampagne – von denen knapp 80 Acrylbilder existierten – waren innerhalb von nur 30 Minuten ausverkauft.

Für die DRK Bergwacht Zollernalb nahm Edwin Blessing den Spendenscheck entgegen. Der Leiter der DRK Bergwacht Zollernalb wusste bereits sehr genau, wofür er die Spende verwenden möchte: „Das Geld benötigen wir dringend für neue Funkmeldeempfänger, die uns noch schneller bei Notfällen alarmieren und so die Rettungszeiten deutlich verkürzen können.“ Denn die Notfälle werden nicht seltener: Mit Zunahme des Freizeitsports und Tourismus steigt auch die Anzahl an Einsätzen der Bergwacht im Zollernalbkreis, die für das Suchen, Retten und Bergen im Gelände zuständig ist. 2018 kamen die 16 aktiven Helfer der Bergwacht Zollernalb auf insgesamt 26 Einsätze und 2019 bereits auf 4. Zudem kümmert sich die Bergwacht um den Naturschutz in der Region.

Hildegard Bayer, Vorsitzende ZAG, und Rita Pompe nahmen für die Selbsthilfe Körperbehinderter Zollernalbgruppe (ZAG) e.V. den Spendenscheck entgegen und freuten sich: „Mit einer solch hohen Summe hatten wir nicht gerechnet.“ Auch für den Einsatz des Geldes gab es spontan erste Ideen: „Wir brauchen zum Beispiel ein neues Auto, unseres ist bereits über 20 Jahre alt und für den Jahresausflug könnte ein Teil genutzt werden.“ Der gemeinnützige Verein hat rund 140 Mitglieder und unterstützt körperbehinderte Menschen im Zollernalbkreis und den Randgebieten. Ziel ist, den Personen beratend zur Seite zu stehen – vor allem bei Anträgen und Hilfsmitteln. Darüber hinaus planen und organisieren die ehrenamtlichen Helfer in Kooperation mit den DRK-Gruppen Obernheim-Oberdigisheim, Schömberg und Pfeffingen Ausflüge, besuchen Messen und sensibilisieren Öffentlichkeit und Behörden für die Belange körperbehinderter Menschen.

Auf dem Bild von links nach rechts:

  1. Lina Daubert, Auszubildende, Groz-Beckert
  2. Edwin Blessing, Leiter der DRK Bergwacht Zollernalb
  3. Jasmin Bögle, Berufsbildung Groz-Beckert
  4. vorne: Hildegard Bayer, Vorsitzende, Selbsthilfe Körperbehinderter Zollernalbgruppe (ZAG) e.V.
  5. hinten: Rita Pompe, Selbsthilfe Körperbehinderter Zollernalbgruppe (ZAG) e.V.
  6. Isabell Batt, Dual Studierende, Groz-Beckert



Über Groz-Beckert

Groz-Beckert ist weltweit führender Anbieter von industriellen Maschinennadeln, Präzisionsteilen und Feinwerkzeugen sowie Systemen und Dienstleistungen für die Herstellung und Fügung textiler Flächen. Die Produkte und Leistungen unterstützen die Bereiche Stricken und Wirken, Weben, Filzen, Tuften, Kardieren und Nähen. Bereits 1852 gegründet erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2018 mit weltweit über 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 745 Mio. Euro Umsatz. Groz-Beckert ist mit Vertretungen, Produktions- und Vertriebstochtergesellschaften weltweit in mehr als 150 Ländern aktiv.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Website. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen