Groz-Beckert in Zahlen

Bereits 1852 gegründet ist Groz-Beckert bis heute in Familienbesitz. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2017 mit mehr als 8.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 740 Millionen Euro Umsatz.

Zahlreiche Produktions- und Vertriebstochtergesellschaften sowie Vertretungen und Handelspartner ermöglichen Groz-Beckert eine weltweite Präsenz in mehr als 150 Ländern rund um den Globus.

Umsatz 2017 deutlich gestiegen

Im Geschäftsjahr 2017 stieg der Konzernumsatz um 75 Millionen Euro (rund 11%) auf 740 Millionen Euro. Alle Produktbereiche des Konzerns trugen mit einer positiven Absatzentwicklung zum Erfolg bei. Zudem beruht ein guter Teil des Zuwachses auf der zum 2. Januar 2017 getätigten Akquisition der Ferd. Schmetz Gruppe.

In Millionen Euro



Mitarbeiterzahl 2017 gestiegen

Zum Stichtag 31.12.2017 waren bei Groz-Beckert weltweit 8.813 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt; 1.120 mehr als im Jahr zuvor. Allein rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kamen durch die Akquisition der Ferd. Schmetz Gruppe hinzu.



Mitarbeiter weltweit

Zum Jahresende 2017 arbeiteten bei Groz-Beckert in Europa 5.100 Personen, davon 2.114 am Stammsitz in Albstadt. In Asien waren circa 3.600 Personen beschäftigt und in Nordamerika rund 130.

Kennen Sie bereits unseren Newsletter?

Der Groz-Beckert Newsletter hält Sie stets auf dem Laufenden zu den neuesten Entwicklungen aus der textilen Welt. Sie wollen mehr erfahren? Melden Sie sich am besten gleich an.

zum Newsletter

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Website. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen