Magazine März 2015

Die textile Welt im Blick: von grösster Vielfalt bis Carbonfasern

Grafische Muster und feine Details

Tufting Gauge-Part-Systeme als ideale Werkzeuge für DOMOTEX-Trends

Die Weltleitmesse für Bodenbeläge, die DOMOTEX in Hannover (Deutschland), zeigt die Trends der Branche auf – so auch dieses Jahr: Vom 17. bis 20. Januar 2015 präsentierten 1.323 Aussteller aus 63 Ländern ihre Neuheiten. Im Segment der textilen Bodenbeläge standen die Weiterentwicklung der Teppichfliese, besondere Ausrüstungen für Teppichböden und neue, grafisch feine Musterungen im Mittelpunkt des Interesses der rund 40.000 Besucher aus 100 Ländern. Angesichts dieser Produkttrends bleibt auch die Kompetenz von Groz-Beckert als Partner entlang der textilen Wertschöpfungskette sehr gefragt: Für die materialschonende und präzise Verarbeitung sind die Tufting Gauge-Part-Systeme die idealen Werkzeuge für qualitativ überzeugende und wirtschaftliche Ergebnisse.

Messebilanz

Investitionswille und mehr asiatische Besucher

Wie zu erwarten war, blieb die Besucherzahl zwar etwas hinter dem Wert von 2014 zurück: Da – turnusmäßig im Zweijahres-Takt – zugleich die Fachmesse „BAU" in München stattfand, kamen nach 45.000 im Vorjahr dieses Mal nur 40.000 Gäste. Dennoch zeigte sich der Veranstalter „Deutsche Messe“ hochzufrieden mit der Resonanz. Mehr als 64 Prozent der Gäste reisten aus dem Ausland an. Der größte Besucheranteil ist der Europäischen Union zuzurechnen. Insbesondere aus dem Nahen und Mittleren Osten, Süd-, Ost- und Zentralasien gab es signifikante Zuwächse im Vergleich zur Veranstaltung in 2013 als die „BAU“ ebenfalls parallel abgehalten wurde.

Trends 2015

Neue Formen, Designs und Ausrüstungen

Neue Ideen für die Gestaltung von Wohn- und Arbeitswelten mit textilen Bodenbelägen kennzeichneten das Angebot der Aussteller: Die Innovationskraft der Hersteller bleibt international ungebrochen. So zeigten die Exponate auf der DOMOTEX, welche Themen das Jahr 2015 bestimmen werden. Spannend bleibt zum Beispiel die Teppichfliese und ihre Varianten. Mit ungewöhnlichen Formen abseits der gewohnten Rechtecke oder Quadrate, besonders großen Formaten und feinen, vielfältig variierten Musterungen erweitert die Branche die Einsatzmöglichkeiten dieses Klassikers immer mehr.

Neuigkeiten gibt es auch bei der Verarbeitung und den Eigenschaften der eingesetzten Materialien: Fasern und Garne mit antibakteriellen Eigenschaften setzen ganz neue Hygienestandards. Teppichböden gelten bereits als Universaltalente – mit Belägen, die zum Untergrund hin wasserdicht und damit leicht und intensiv mit Wasser zu pflegen sind, erhöhen sich sowohl ihre Attraktivität als auch ihre Einsatzmöglichkeiten noch weiter. Einen anderen Schwerpunkt setzen Hersteller mit Teppichen, die aus Recycling-Materialien produziert werden. Hier finden zum Beispiel Fasern Verwendung, die zu 100 Prozent aus recycelten PET-Flaschen gewonnen wurden.

Dauerbrenner

Qualität ist in der Produktion unverzichtbar

Die bei der DOMOTEX 2015 gezeigte Bandbreite an Ideen, wie das Produktsegment Teppich weiterentwickelt werden kann, ist beeindruckend, sei dies nun in gestalterischer Hinsicht oder im Hinblick auf die Fertigung. Beide Aspekte werden durch die Verwendung von Groz-Beckert Systemwerkzeugen ermöglicht.

Vor diesem Hintergrund war es kaum verwunderlich, dass sich die Nachfrage am Stand von Groz-Beckert in Halle 5 besonders auf das Tuftsystem konzentrierte: Die hohe Präzision der optimal aufeinander abgestimmten Systemteile machen die Herstellung von exakten Mustern und aufwändigen Designs erst möglich.

Dem Systemgedanken folgend, stand bei der diesjährigen DOMOTEX das Groz-Beckert Tuftingmesser in SC-Ausführung im Mittelpunkt. Es übertrifft die Standzeit eines Standardmessers um ein Vielfaches. Dies bedeutet für den Anwender eine deutliche Leistungs- und Effizienzsteigerung, vor allem durch geringere Stillstandzeiten. Darüber hinaus ergibt sich ein verbessertes Schnittbild über die gesamte Lebensdauer des SC-Messers. Diese Leistungsentfaltung wird unterstützt durch die Verwendung mit exakt auf die Messer abgestimmten Greifern und Greifermodulen in SC-Ausführung.

Das große Plus

Anwendungsberatung von Groz-Beckert

Natürlich zeigten die zahlreichen Fachbesucher am Messestand auch großes Interesse an anderen Details aus dem Groz-Beckert Portfolio: „Publikumsliebling“ war jedoch eindeutig das Tuftsystem und dessen Vorteile in Bezug auf die Standzeit. Die Anwendungsberatung erwies sich dabei neben der Qualität in der Produktion als wichtiges Argument. Gefragt war vor allem Unterstützung bei der richtigen Werkzeug-Konfiguration für spezifische Herausforderungen in der Produktion. Diese Beratungsleistung ist zentraler Bestandteil des Groz-Beckert Serviceangebots.

Auch Sie möchten bei Ihrer Produktentwicklung von besonderem Know-how profitieren? Dann setzen Sie sich mit den Groz-Beckert Experten in Verbindung, die Ihnen gerne bei der Vorbereitung und Anwendung zur Seite stehen!